Das Material, das auf der gegebenen Webseite gewährt ist, hat den informativen Charakter. Bei Vorhandensein von den Symptomen wenden sich zum Arzt!

Wie das Loch des Trommelfelles bei der Ohrenentzündung durchführen?

Die Ohrenkrankheiten werden vom geäusserten Schmerzsyndrom meistens begleitet, bei dem dem Patienten die dringende Hilfe gefordert wird. Je nach der Spezies der Ohrenentzündung und seiner Form kommt die entsprechende Methodik der Behandlung heraus.

Eine der Weisen der Korrektion der Pathologien des lautlichen Analysators wurde parazentes des Trommelfelles – die kurzzeitige operative Prozedur, die die schnelle Erleichterung des Befindens des Patienten vermutet.

parazentes des Trommelfelles 30 % den Patienten mit der Diagnose wird die Ohrenentzündung gefordert. Jedoch ziehen sich der Prozedur nicht aller unter. Viele entscheiden sich für die Behandlung wegen der eigenen Ängste nicht, als dessen Ergebnis die Komplikationen von der Entzündung des Ohres bekommen.

Was ist parazentes des Trommelfelles: die Beschreibung und das Ziel der Methodik der Behandlung

Парацентез ушной перепонки

parazentesom heißt der Chirurgieeingriff in die Höhle des akustischen Analysators, die vom Ziel verfolgende Befreiung des biologischen Liquores aus dem mittleren Bereich des Ohres. Bei der Erhaltung der eiterigen Massen und des Ichors in der Labyrinthabteilung existiert die hohe Wahrscheinlichkeit der Komplikationen in Form vom Übergang der Entzündung auf das Innenohr und ins Gehirn.

Die Ausführung des Loches des Häutchens verwirklicht sich vom Arzt-Otolaryngologen nach der Einschätzung aller Risiken und des erwarteten Nutzens von der Prozedur. Die Prozedur sicher stellt die Drohung für den Patienten nicht vor. Wohin sich die ernsteren Folgen entwickeln können, wenn die Manipulation, rechtzeitig nicht durchzuführen.

Es ist wichtig, die sterilen Bedingungen während der Prozedur zu beachten. Andernfalls gibt es das hohe Risiko der nochmaligen Verseuchung.

Die Aussagen für das Loch

Hauptaussage zur Durchführung parazentesa die Häutchen ist die Ineffektivität anderer adäquater Methoden der Behandlung der Entzündung des Ohres. Die Ärzte laufen zur Prozedur bei den folgenden pathologischen Prozessen herbei:

  • Die scharfe oder langdauernde Ohrenentzündung mit dem Ansammeln der eiterigen Massen durchschnittlich den Ohr;
  • Die chronische Entzündung des Ohres mit der periodischen Bildung des Liquores innen;
  • Die Verdächtigung auf die Entzündung der Gehirnhüllen, die von der Ohrenentzündung herbeigerufen ist;
  • Die Ausbuchtung des Trommelfelles wegen des Ansammelns des Liquores durchschnittlich die Abteilung des Ohres;
  • Die schnelle Exazerbation des Zustandes des Patienten und die Steigerung des Schmerzsyndroms.

Die Methode der Ausführung der Prozedur: bei den Kindern, bei den Erwachsenen

Um das Loch des Trommelfelles bei der Ohreiterung dem Patienten machen man muss irgendwelche besondere Vorbereitung nicht durchzuführen. Die Prozedur parazentesa wird unter Ausnutzung des Anästhetikums erfüllt, deshalb liefert das besondere Dyskomfort nicht.

Für die Betäubung werden die Lösungen verwendet, die auf das Häutchen aufgelegt werden oder die Anästhesie wird in'ekzionno eingeleitet. Nachher wird der Kopf des Patienten fixiert und es wird die schrittweise Instruktion erfüllt:

Операционный прокол барабанной перепонки
  • Die Säuberung der Haut des äusserlichen Gehördurchgangs;
  • Die Auswahl der Stelle der Wirkung;
  • Die Bearbeitung der bestimmten Zone von der Antifaulanlage;
  • Das Loch des Häutchens steril scharf kopjewidnym vom Instrument;
  • Die Aspiration des Liquores und die nochmalige Bearbeitung von der Antifaulanlage;
  • Das Auferlegen des Pfropfes und der Binde.

In der Kinderotolaryngologie wird die kurzzeitige allgemeine Anästhesie nicht selten verwendet, da den Kopf des Kindes festzulegen es gelingt nicht immer. Die Ohren der Kinder haben etwas anderen Aufbau: sie ist es weniger, und die Wassergeschwulst kann innen viel stärker sein.

Es kommt vor, was, das Loch aller Schichten zu verwirklichen misslingt. Jedoch verspricht sogar die Ausführung nadsetschek die gute Prognose und die bedeutende Erleichterung des Befindens. Für die Verbesserung des Abflusses des eitrigen Exsudates den Kindern führen die Katheterisation, besonders bei der langdauernden Ohreiterung nicht selten durch.

Die posleoperazionnyj Periode: die Wiederherstellung und die vorübergehenden Rahmen der Rückführung des Gehörs

Die Folgen der Operation gewöhnlich die Guten. Die Komplikationen in Form von der Sekundärinfektion und der Beschädigung der Texturen der Labyrinthabteilung entstehen äußerst selten. Dem Patienten wird der Wechsel des Wattebausches durch bestimmt vorübergehend der Abstand, sowie die Aufnahme der antibakteriellen Mittel empfohlen. In der Lage liegend es folgt auf dem Kissen jenes Ohr zu verfügen, auf dem die Manipulation durchgeführt war.

Das Loch lässt bei der Ohrenentzündung zu, sich besser augenblicklich nach der Operation zu fühlen. Jedoch gestattet es den Anlass nicht, die neuliche Krankheit zu vergessen. Man muss den Bestimmungen des Arztes streng folgen.

Die Heilung der beschädigten Zone geschieht im Laufe von 2-3 Wochen. Im Laufe von dieser Periode ist nötig es die Vorsicht zu beachten, den Schmutz nicht zuzulassen, ins Ohrenloch zu geraten. Auch darf man nicht darin von den nebensächlichen Gegenständen gebohrt werden und, von den wattierten Stäbchen reinigen. Das Gehör wird durchschnittlich 1-1.5 Wochen wieder hergestellt.

parazentes des Trommelfelles – die ergebnisreiche Heilprozedur, die bei der Ineffektivität anderer Methodiken hilft. Vor der operativen Behandlung zu fürchten kostet nicht. Die unbedeutende Intervention, die für etwas Minuten erfüllt ist, wird dem Patienten sofort zulassen, von die Otalgien zu entgehen. Viel gefährlicher, das Loch nicht zu erfüllen, wenn es die Aussagen zur Operation gibt.

Lesen Sie auch
Die Kommentare