Das Material, das auf der gegebenen Webseite gewährt ist, hat den informativen Charakter. Bei Vorhandensein von den Symptomen wenden sich zum Arzt!

Die Pharmakotherapie der Kieferhöhlenentzündung – die ergebnisreichen Medikamente und die Präparate

Die Kieferhöhlenentzündung ist nicht der Schnupfen nicht die banale Erkältung, die an und für sich nach einer bestimmten Zeit gehen können. Die erfolgreiche Heilung von der Krankheit hängt von der termingemäßen und sachkundigen Aufnahme wie medikamentös tabletirowannych der Präparate, als auch jeglicher Sirupe, der Sprays, der Tropfen und der Injektionen meistens ab. Das richtig ausgewählte ergebnisreiche Medikament von der Kieferhöhlenentzündung wird schnell helfen, die Symptome zu entfernen und, der Entwicklung der unangenehmen Folgen der Erkrankung vorzubeugen.

Das Herangehen an die Behandlung der Kieferhöhlenentzündung und den Hauptgruppen der Präparate

Последовательность лечения гайморита

Die Kieferhöhlenentzündung zu behandeln es ist nötig komplex und in einigen Richtungen:

  • Die Größe der krankheitserregenden Mikroorganismen anzuhalten;
  • Den Block wywodnogo soustja zu entfernen, die Wassergeschwulst abzunehmen und, pathologisch abgetrennt zu helfen, aus dem Busen in die Höhle der Nase hinauszugehen;
  • Das Schmerzsyndrom abzunehmen;
  • Die Symptome der Intoxikation zu erleichtern: die Temperatur abzuschlagen, das Reißen in den Gelenken und den Muskeln und dr zu beruhigen;
  • Den geäusserten entzündlichen Prozess zu unterdrücken.

Für dieses Ziel verwenden etwas Gruppen der Präparate, die nicht nur ergebnisreich begabt sind die Krankheit zu behandeln, sondern auch, den Übergang der Kieferhöhlenentzündung ins langdauernde Stadium zu verhindern:

  • Die Antibiotika;
  • Antiphlogistisch und protiwoot±tschnyje die Präparate;
  • Mukolitiki;
  • Schmerzstillend und scharoponischajuschtschije;
  • Die lokalen Mittel für das Waschen der Nase;
  • Immunomoduljatory;
  • Die kombinierten Mittel.

Wenn die Kieferhöhlenentzündung komplex zu behandeln, dabei die obenangeführten Gruppen der medikamentösen Präparate verwendend, tritt so die Krankheit auch der Patient schnell zurück beginnt sich, viel besser schon auf 2–3 Tage zu fühlen.

Die antibakteriellen Präparate

Die vorliegende Gruppe der medikamentösen Mittel wird bei den Kieferhöhlenentzündungen verwendet, die von der bakteriellen Infektion herbeigerufen sind. Verwenden für die Vernichtung und die Unterdrückung der Prozesse der Größe und die Vermehrung der Bakterien.

Таблетки, капсулы и уколы (инъекции)
Es ist wichtig! Die Kieferhöhlenentzündungen virus- oder gribkowoj der Natur von diesen Präparaten zu behandeln nicht nur ist nicht effektiv, sondern auch ist gefährlich, da die Krankheit weiter fortschreiten wird, und die Antibiotika können das Erscheinen der vielfältigen Nebeneffekte herbeirufen.
  • Für die Behandlung verwenden die geschützten und schutzlosen Antibiotika penizillinowogo der Reihe: amoksizillin, amoksiklaw (amoksizillin + klawulanowaja das Acidum) und dr;
  • Die Antibiotika aus der Gruppe zefalosporinow in den Tabletten oder in Form von den Injektionen: zeftriakson, zefaleksin und dr;
  • Bei der Allergie auf die Penizilline und zefalosporiny wählen asalidy: asitromizin und dr;
  • Bei den leichten Formen der Kieferhöhlenentzündung kann man die Krankheit behandeln, das Antibiotikum der lokalen Anwendung – fusafungin (bioparoks) in Form vom Spray in die Nase verwendend.

bioparoks verfügt über den antibakteriellen Effekt in Bezug auf die Mehrheit der Bakterien und dem antiphlogistischen Effekt, aber leistet den Systemeinfluss auf den Organismus nicht. Bei den Kieferhöhlenentzündungen des mittleren und schweren Schweregrades wird er nur im Komplex mit den Systemantibiotika verwendet.

Antiphlogistisch und protiwoot±tschnyje die Präparate

Die Nasentropfen

Die Medikamente von der Kieferhöhlenentzündung in Form von den Tropfen werden für die Beseitigung der Wassergeschwulst schleim- der Nase, der Befeuchtung und der lokalen Vernichtung der Infektion verwendet.

Die sossudossuschiwajuschtschije Tropfen.

Entfernen die Wassergeschwulst in der Nase. Werden nach der Zeit des Effektes unterschieden.

  • Des kurzen Effektes (bis zu 4) – auf der Grundlage nafasolina: naftisin, sanorin;
  • Des mittleren Effektes (bis zu 5–6) – auf der Grundlage ksilometasolina: galasolin;
  • Der Dauerwirkung (bis zu 12) – auf der Grundlage oksimetasolina: nasiwin, nasol u.a.
Назальные спреи и капли
Die befeuchtenden Tropfen.

Werden für die Beseitigung der Trockenheit und des Reizes schleim- der Nase verwendet, entfernen die Wassergeschwulst teilweise und verringern die entzündlichen Erscheinungsformen. Die Präparate:

  • Salin;
  • Rinoljuks;
  • Akwalor u.a.
Die kombinierten Tropfen.

Enthalten die Kombination sossudossuschiwajuschtschego die Substanzen mit protiwoallergitscheskim (wibrozil) oder die Kombination des lokalen Antibiotikums und sossudossuschiwajuschtschego die Mittel (polideksa, isofra).

Die Sprays in die Nase aufgrund lokal gljukokortikosteroidow.

Auf die Auswahl, das ergebnisreichste Mittel für die Behandlung der Kieferhöhlenentzündung der allergischen Herkunft.

  • Fliksonase;
  • Awamis;
  • Nasoneks.
Die Nasentropfen auf der Pflanzengrundlage.

Pinossol kämpft mit der Wassergeschwulst schleim- weniger ergebnisreich, jedoch ist er zur Anwendung bei den schwangeren und fütternden Frauen erlaubt.

Die antigistaminnyje Präparate

Diese Gruppe der medikamentösen Mittel nicht nur entfernt die allergische Komponente der Krankheit, sondern auch verfügt protiwoot±tschnym und dem antiphlogistischen Effekt. Für die Behandlung der Kieferhöhlenentzündung wählen antigistaminnyje die Präparate der zweiten Generation (loratadin, kestin u.a.), da sie, offenbar geäußert, dem Beruhigungseffekt verfügen.

Таблетки Лоратадин и Кестин

Mukolitiki

Die Medikamente dieser Gruppe beeinflussen die Zähigkeit des Geheimnisses des Busens und erleichtern seinen Ausgang aus dem Busen in die Höhle der Nase. Die populärsten Mittel:

  • Azetilzistein;
  • Ambroksol;
  • Die Wurzel solodki.

Das Präparat auf der Pflanzengrundlage mit mukolititscheskim vom Effekt ist sinupret (der Komplex aus der Mischung der Arzneipflanzen). Abgesondert scheiden sinuforte ab ist ein Mittel enthält den Saft und den Extrakt der Wurzeln der Blume des Alpenveilchens. Es fördert die Produktion des Geheimnisses der Kieferhöhle und trägt zu ihrer Säuberung bei.

Schmerzstillend und scharoponischajuschtschije die Präparate

Das Schmerzsyndrom einer beliebigen Lokalisation zu entfernen, die Temperatur abzunehmen und, die entzündlichen Erscheinungsformen zu verringern werden helfen:

  • parazetamol;
  • Ibuprofen;
  • Oder aspirin.

Bei den geäusserten Attacken des Schmerzes die möglich zusätzliche Anwendung analgetika (analgin oder zitramon).

Die lokalen Mittel für das Waschen der Nase

Die Apotheken- oder selbständig vorbereiteten Lösungen für das Waschen der Nase helfen, den Busen vom pathologischen Geheimnis zu reinigen und, die nasale Obstruktion zu erleichtern.

Промывание носа отваром ромашки и календулы

Verwenden die physiologische Lösung, die Keimbekämpfungen (miramistin, furazilin u.a.), die Sude der Kamille, der Ringelrose oder der Grasgebühren, sowie die Lösungen meer- oder des Kochsalzes.

Immunomoduljatory

Die Kieferhöhlenentzündung mit Hilfe der Pharmaka zu behandeln, die die Funktion immunnoj die Systeme (das Interferon, die Präparate des Thymus, echinazeja, den Ginseng normalisieren u.a.) es ist nötig sehr vorsichtig, da man den Rückeffekt in Form von der heftigen Senkung der Immunität bekommen kann.

Die Kombinationspräparate

Leisten den komplexen Einfluss und verfügen über die vielfältigen Eigenschaften:

Zinnabsin ist pflanzen- gomeopatitscheski ein Präparat, das antiphlogistisch und immunostimulirujuschtschim über den Effekt verfügt. Enthält im Bestand echinazeju, scheltokoren kanadisch, kinowar und andere Substanzen.

Ibuklin — die Kombination parazetamola und ibuprofena. Dieses Mittel zeigt geäussert schmerzstillend, antiphlogistisch sowie scharoponischajuschtscheje den Effekt.

Lesen Sie auch
Die Kommentare


Martin: Bei mir wurde auch operiert ca. 2 wochen später bekam ich eine Erkältung und danach war alles wie vorher, nur dass an den Seiten meiner nase ständig pickel auftreten und extrem viel schmutz aus der haut kommt. Bei mir wurden die Nebenhöhlen verödet. Kann es nicht empfehlen.

Giny Withthebottle: Ich wurde vor 10 Monaten operiert, nun sind die neben und kieferhöhlen frei. Ich habe allerdings Druck auf dem rechten Auge und ein durchsichtiges, gallertartiges sekret läuft durch Rachen und Nase. Jahre vor der OP war der Augendruck so enorm, ich hatte eine Art Muttermal auf dem sehnerv (das so schnell wieder verschwand wie es kam) und ein halbes Jahr lange eine ausgeprägte sichtfeldeinschränkung. Bis zur OP wurde ich vom Augenarzt zum HNO, vom HNO zum Zahnarzt, vom Zahnarzt zum kieferchirurg geschickt..... Nach etlichen kieferchirurgischen OPs, wurde mir die chronische Sinusitis endlich anständig behandelt und operiert.... Nun kommt aber das sekret und der Augendruck wieder. Ich sehe verschwommen, aber jeder sehtest fällt normal aus. Und irgendwie kann mir keiner helfen. Der HNO vermutet nicht, dass die Sinusitis zum Auge hoch gewandert ist, also soll ich nun zum Augenarzt für ein mrt....Das ganze Spiel geht wieder von vorn los... Und anstatt ich vor Jahren ein mrt erhalten hätte, kommt nach Jahren der HNO endlich mal auf das worum ich jahrelang gebeten habe... 😨